« Úvod | Nové stránky »

N - 9

Arbeit und Beruf



Körperliche und geistige Arbeit


Wir können die Arbeit in körperliche und geistige teilen. Geistige Arbeit können die Leute, die eine Hochschulstudium und ein Titel dafür haben, machen. Und die körperliche Arbeit ist für die andere Leute, aber es ist besser, wenn man eine Lehre dafür hat. Zwischen geistige Arbeit zählen wir z.B. einen Beamten, eine Erzieherin, einen Handelsvertreter, einen Informatiker, einen Jurist und einen Lehrer. Zu der körperlichen Arbeit gehört z.B. einen Automechaniker, einen Friseur, einen Mauer, einen Fleischer, einen Schneider, einen Schreiner, einen Verkäufer und einen Bäcker.


Berufswahl


Jugendliche entscheiden sich nach dem Abitur für eine Lehre, weil Jugendliche gebildet sein wollen, um bessere Chancen in der Zukunft in der Arbeit zu haben. Sie wollen eine gute Arbeitsstelle haben.


Es ist empfehlenswert, wenn man immer studiert. Es ist besser, wenn man nach einer Lehre an der Uni studieren geht. Wenn man nach einer Lehre arbeiten geht und dann will er an der Uni studieren, ist es schlimmer, weil man vergisst zu lernen.


Das beliebteste Studienfach ist die Betriebswirtschaftslehre (BWL), weil die andere Studienfächer voll sind. Es gibt zu viel von den Dolmetschern, Pädagogen, Juristen usw. Die Ärzte kann nicht zuviel sein, weil niemand dieses Fach studieren will. Und deshalb bevorzugen die Leute die BWL – denke ich. Aber wenn sie die BWL studieren, stellen sie fest, dass die BWL eine gute Lehre ist und dass sie ihnen Spaß macht.


Warum ist das Ingenieurstudium für Männer attraktiver als für Frauen? Ich denke, es ist wegen der Technik. Männer sind besser in der Handarbeit und sie können komplizierte Sachen lösen. Aber die Frauen sind bestimmt für die Haushaltarbeit, sie verstehen nicht viel Technik, weil die Technik für sie zu kompliziert ist.


Hochschulstudium ist eine gute Sache, weil man dann größere Chance für gute Arbeit hat. Wenn man in einiger Fabrik als Arbeiter arbeitet, dann ist die Hochschule für ihn unnütz. Aber wenn man als Rechtsanwalt arbeiten will, so muss er die Rechtswissenschaften oder das Hochschulstudium studieren.


Das, was man sich auswählt – als Beruf in der Zukunft – wird man das ganze Leben machen. Aber man muss wissen, dass man  eine Familie haben wird und dass diese Arbeit, die man sich ausgewählt hat, nicht reichen könnte.


Wichtig bei der Wahl des Berufes ist, wenn man weiß, was man machen will, was Spaß macht, was man bestimmt nicht will, dann wird alles gut werden.


Arbeitsmarkt und die Arbeitszeit, Arbeitsmöglichkeiten im Ausland


Unser Arbeitsmarkt hat viele freie Arbeitsstellen und unsere Republik leidet an einer großen Menge Arbeitslosen. Warum? Weil die Leute in Schichten nicht arbeiten wollen. Es ist wahr, dass einige Firma nur die Morgenschicht betreibt, aber die Mehrheit betreibt drei Schichten – Morgen-, Mittags- und Nachtschicht. Der zweite Grund, warum die Leute nicht arbeiten wollen, ist die Arbeitszeit. Wenn man sechs Stunden arbeiten will und die Fabrik bietet nur zwölf oder acht Stunden, dann hat man Pech und ist wieder arbeitslos.


Wir können auch im Ausland arbeiten. Jetzt wenn wir in die EU kommen, können wir im Ausland ohne Probleme arbeiten.



20.12.2008 20:23:46 | Autor: Tom Lery | stálý odkaz

Komentáře

0 komentářů:

přidat komentář
<< úvod